Die Entwicklung der Partnerschaft

 

Jahr

Monat

Ereignis

 

2022

 

   Coronajahr 3
  8.6.-18.6.

Bürgerreise nach Polen / Partnerschaftsjubiläum in Konstancin-Jeziorna

Mit 21 Personen fuhren wir mit dem Zug nach Warschau/Konstancin. Fast alle Teilnehmer wohnten dieses Mal im Hotel Eva-Park.

Am Wochenende wurde zusammen mit der tschechischen Partnergemeinde Hranice auch das Partnerschaftsjubiläum mit Denzlingen gefeiert: 10 (eigentlich 11) Jahre, für Hranice 15 bzw. 16 Jahre.

Die Bürgerreise wurde nach dem Wochenende per Bus nach Soppot/Danzig, Stettin und Berlin fortgesetzt.

2021

  Coronajahr 2
  23.7.

Gemütliches Zusammentreffen

Nach langer Entbehrungszeit trafen sich 19 Mitglieder des deutsch-polnischen Freundeskreises in Baumgartners Garten. Zu den zahlreichen mitgebrachten Speisen und Getränken gab es Vieles auszutauschen und zu erzählen.

2020

  Coronajahr 1
  20.10.

Jahreshauptversammlung

Mit deutlich sichtbarer Wiedersehensfreude kamen 24 Mitglieder des deutsch-polnischen Komitees zur seit April verschobenen Jahreshauptversammlung zusammen.

Für zwei Jahre In ihren Ämtern einstimmig bestätigt wurden Iris Vorberg für den Vorsitz und Dieter Ohmberger als Schriftführer.

2019

   
    14.-15.12.

 Weihnachtsmarkt in Denzlingen

Die Waren wurden auch in diesem Jahr auf Palette durch eine Spedition angeliefert. Außerdem kam wie im Vorjahr Mirek Grzybowski, diesmal ohne seine Frau.

Unterstützt durch das gute Wetter wurden fast alle Waren schnell verkauft.

  20.-21.7.

Europafest in Denzlingen

Mit über 160 Gästen aus Denzlingens vier Partnerstädten und einem umfangreichen Programm wurde rund ums Kultur- und Bürgerhaus das Europafest gefeiert.

Die polnische Delegation (25 Teilnehmer) erfreute besonders mit der Vorstellung klassischer polnischer Tänze.

  12.-22.6.

Reise nach Konstancin und Vilnius

Die diesjährige Bürgerreise führte 28 Teilnehmer nach Konstancin und Vilnius. Die An- und Rückreise Freiburg-Warschau erfolgte mit der Bahn mit einer Übernachtung in Berlin.

In Konstancin nahm die Gruppe am Stadtfest teil.

Nach Vilnius ging es mit einem Bus, mit einer sehr schönen Zwischenübernachtung in Augustów. An diesem Reiseteil beteiligten sich auch acht polnische Freunde.

Besonders beeindruckend waren Begegnung und Diskussion mit Fania Brantsovskaya (geb. 1922), einer der letzten Überlebenden des Wilnaer Ghettos.

Ein Teil der Gruppe besuchte während des Aufenthalts die polnische Schule in Naujoji Vilnia (Nowa Wilejka).

  14.-21.05.

Polnische Schüler zu Gast in Denzlingen

Bereits zum vierten Mal waren Schüler der Schule Nr. 2 aus Konstancin zu Besuch bei Schülern der Realschule. Die Schüler wohnten alle bei hiesigen Familien. Sie wurden wie fast immer betreut von Agnieszka Halicka und Christine Beuchert.

 

2018

   
   15.-16.12.

 Weihnachtsmarkt in Denzlingen

Die Waren wurden in diesem Jahr wieder auf Palette durch eine Spedition angeliefert. Außerdem kamen zwei Gäste aus Polen: Mirek Grzybowski (der Aronia-Man) und seine Frau Iwona.

     
  9.11.

Reiseland Polen

Im Saal der Rocca stellten einige erfahrene Polenreisende des Partnerschaftskomitees rund 80 interessierten Besuchern attraktive Reiseziele in Polen vor (Schlösser, Masuren, Ostseeküste, mehrere interessante Städte).

Praktische Reisetipps gab die erfahrene Organisatorin Małgorzata Motylewska

  17.7.-23.7.

24 Bürger aus Konstancin-Jeziorna sind zu Besuch in Denzlingen. Alle wohnen in hiesigen Familien.

Auf dem Programm standen u.a. ein Besuch der Landesgartenschau in Lahr und ein moderiertes Tischrundengespräch (Thomas Uhlendahl) zur Mitwirkung der Bürger in den Gemeinden.

  9.7.

Verlegung der Stolpersteine

Der Künstler Gunter Demnig verlegt in Denzlingen drei Stolpersteine, die an Opfer des Nationalsozialismus erinnern sollen: Anna Bassinger, Jakob Bühler und Kazimierz Dworak. Der Stolperstein für Kazimierz Dworak ist  am Untergraben 63, wo sich das Gefangenenlager befunden hat.

  5.6.-12.6. Polnische Schüler zu Besuch bei Schülern der Realschule
  24.2. "Polnischer Abend" (8) im Karl-Höfflin-Haus mit etwa 60 Teilnehmern, erfreulicherweise mit mehr polnischen Besuchern als im Vorjahr. Essen und Trinken waren wie immer hervorragend. Dazu gab es einen Bildvortrag über die Bürgerreise des Vorjahres. Und natürlich wie immer Musik und Tanz.
2017    
  16.-17.12

Weihnachtsmarkt in Denzlingen

Die Waren wurde in diesem Jahr erstmals überwiegend auf Palette durch eine Spedition angeliefert. Außerdem kamen drei Gäste aus Polen: Małgosia mit dem Flugzeug, Kuba und Mirek (der Aronia-Man) mit dem Auto.

Der Verkauf lief wie immer flüssig - unterstützt durch viele Aroniaprodukte, die Mirek uns zum Selbstkostenpreis überließ.

  8.-17.6.

Bürgerreise nach Konstancin-Jeziorna und Lemberg

28 Teilnehmer brachen mit dem Zug auf nach Konstancin-Jeziorna, darunter zwei Franzosen aus St Cyr.  Einige Denzlinger (je 2x Gall, Himpele, Hollemann, Malcherczyk) kamen separat und nahmen mit uns an den "Dni Konstancina" teil.

Am Wochenanfang fuhren dann 32 Teilnehmer mit einem Warschauer Bus weiter nach Lemberg in die Ukraine. Dazu kamen noch sieben polnische Freunde. Nicole und Robert mussten die Reise leider in Zamość unterbrechen, weil sie keinen gültigen Pass hatten.

Außer den Tagen in Lemberg machten wir einen inhaltsreichen Ausflug nach Drohobycz, dem Heimatort von Bruno Schulz.

Die Rückreise erfolgte in gleicher Weise, wurde allerdings etwas getrübt durch einen sechsstündigen Zwangsaufenthalt an der ukrainischen Grenze.

  6.4.

Jahreshauptversammlung des Freundeskreises

Es kamen 32 Freunde ins Belvedere.

Nach Tätigkeits- und Kassenberichten wurde der Vorstand entlastet.

Zur Neuwahl standen an: Der Vorsitzende Hans Reidl. Er kandidierte erneut und wurde für zwei Jahre gewählt.

Bernhold Baumgartner amtiert weiterhin als Kassenprüfer. Als zweite Kassenprüferin stellte sich Anne-Marie Gérard zur Verfügung. Sie wurde per Akklamation in Abwesenehti gewählt.

  11.2. "Polnischer Abend" (7) im Karl-Höfflin-Haus mit etwa 60 Teilnehmern. Essen und Trinken waren wie immer hervorragend. Dazu gab es einen Bildvortrag über die vielfältigen Aktivitäten des Vorjahres.

Der Besuch war noch einmal (wegen des schlechten Wetters und der Grippewelle?) etwas geringer als in den Vorjahren. Es waren auch recht wenige Polen vor Ort

2016    
  10.-11.12.

 

Weihnachtsmarkt in Denzlingen

Die Tendenz des Vorjahres hielt an: Fast alle Produkte waren sehr schnell verkauft - auch eine Folge des optimierten und inzwischen gut bekannten Sortiments.

  29.9.-6.10.

Fünf Jahre Partnerschaft mit Konstancin-Jeziorna

 

Zum ersten kleinen Jubiläum der Partnerschaft zwischen unseren Gemeinden reisten 29 Personen aus Konstancin-Jeziorna an.

Das Programm war umfangreich und anspruchsvoll, aber auch unterhaltsam. Besonders bemerkenswert: einige unserer Gäste waren erstmals in ihrem Leben außerhalb Polens.

  19.-24.9. 21 Schüler der 8a der Realschule besuchen ihrerseits Konstancin, begleitet von drei Lehrern (Christine Beuchert, Karl-Heinz Frey, Sabine Woll) und Sabine Zeller vom Komitee als Dolmetscherin.
  1.6.-8.6. Im Rahmen des Schüleraustausches zwischen der Schule Nr. 2 und der Realschule sind 21 polnische Schüler sind mit vier Lehrern zu Besuch in Denzlingen.
  28.4.

Jahreshauptversammlung des deutsch-polnischen Komitees

Es standen u.a. Neuwahlen für den Vorstand auf der Tagesordnung. Als eine der Vorsitzenden wurde Iris Vorberg bestätigt, ebenso Bernhold Baumgartner als Kasssenprüfer. Als neuer Kassenwart wurde Uwe Rahlf gewählt.

  13.2. "Polnischer Abend" (6) im Karl-Höfflin-Haus mit etwa 70 Teilnehmern. Essen und Trinken waren wie immer reich- und köstlich.

Der Besuch war (wegen des schlechten Wetters?) etwas geringer als in den Vorjahren. Als unerwartete Gäste kamen dann aber sieben extra tanzfreudige junge Polinnen, denen wir als Premiere eine Polonaise zu verdanken hatten.

2015    
  12.-13.12.

Weihnachtsmarkt in Denzlingen

Die köstlichen Produkte aus Konstancin waren in diesem Jahr besonders schnell verkauft. Nur einigen Honig und Servietten haben wir noch als Reserve behalten.

   22.--27.11

Veranstaltungsreihe zu Bruno Schulz:

  • M. Zarzycka / H. Budnicka: Mythos Galizien
  • M. Lüdke: Bruno Schulz - Der polnische Kafka?
  • B. Bieniek: Zum grafischen Werk von Bruno Schulz / B. Geisler, "Bilder finden"
Leider nur wenige Interessenten bei den Veranstaltungen.
   23.5.-1.6. Bürgerreise nach Konstancin-Jeziorna mit Aufenthalt in Breslau und Leipzig
   14.-18.5 Polnische Schüler beim Europäischen Jugendsportfest in Denzlingen, begleitet von Agnieszka Halicka und Elżbieta Siemieniuk
   28.2.

 "Polnischer Abend" (5) im Karl-Höfflin-Haus mit etwa 90 Teilnehmern. Zum Essen und Trinken gibt es wieder reich- und köstlich. Dazu Gedichte von Jan Brzechwa und Julian Tuwim, die in zwei Sprachen rezitiert wurden.

Erstmals waren auch zwei Gäste aus Konstancin-Jeziorna anwesend, die uns tatkräftig unterstützt haben: Ania Kowalik und Małgorzata Zarzycka.

2014    
   15.-16.12.

 

Weihnachtsmarkt in Denzlingen

 

 

Wie in den vergangenen Jahren hatte das deutsch-polnische Komitee wie die anderen Partnerschaftskomitees seinen Stand mit den bekannten und beliebten Spezialitäten aus Konstancin-Jeziorna: Honig, Marmeladen, Konserven, Backwaren und sonstige nützliche Dinge.

 

  5.-6.7.

Europafest in Denzlingen mit 26 polnischen Gästen, die - außer fünf "Offiziellen" - alle in hiesigen Familien wohnen. Unsere Gäste reisen schon am 3.7. an.

Am 7.7. gibt es abends in der Rocca ein großes deutsch-polnisches Abschiedsfest. Rückfahrt am 8.7.

 

25.-31.5

22 junge Sportler aus drei Konstanciner Schulen sind für eine Woche zu Gast in Denzlingen. Begleitet werden sie wie im Vorjahr von Marcin Matyjasiak, dem Leiter des Sportamts, und drei Lehrern: Agnieszka Halicka, Krzysztof Rybczyński und Elżbieta Siemieniuk. Auf Denzlinger Seite hat Robert Reichinger ein vielseitiges Programm vorbereitet.

Alle Schüler aus Konstancin sind in diesem Jahr zu Gast in heimischen Familien. Traditionsgemäß beenden sie ihren Aufenthalt mit einem Besuch im Europapark.

 

 

14.2.

 

"Polnischer Abend" (4) im Karl-Höfflin-Haus mit etwa 95 Teilnehmern. Zum Essen und Trinken gibt es wieder reich- und köstlich. Dazu Gesang zu Klavierbegleitung (Dorothea Rieger und Joanna Wicherek) zu Gedichten von Julian Tuwin, deren Texte von Christoph Szalkowski professionell rezitiert wurden.

2013

 

 

 

14.-15.12.

Denzlinger Weihnachtsmarkt mit einem Stand des Deutsch-polnischen Partnerschaftskomitees.

Parallel dazu wurde in der Galerie des Alten Rathauses eine Ausstellung mit Gemälden von Paweł Kowalski eröffnet.

 

18.-24.9.

21 Schüler der Realschule und der Werkrealschule erwidern den Vorjahresbesuch der Jugendlichen aus Konstancin-Jeziorna. Sportliche Aktivitäten bestimmen erneut das Programm. Die Gruppe wird begleitet von zwei Lehrern (Ricarda d'Heureuse, Steffen Braun), zwei Vertretern des deutsch-polnischen Komitees (Hans Reidl, Iris Vorberg) und Robert Reichinger vom Sportarbeitskreis.

Leider wurde das Programm erheblich gestört durch eine Virusinfektion, welche eine kurzfristige Einweisung von 16 Mitgliedern der Gruppe in Krankenhäuser nötig machte.

 

3.9.-11.9.

Bürgerreise über Prag zum Festival der "Offenen Gärten" in Konstancin. Ausgestellt werden dort Werke aus dem Malkreis Denzlingen und Tapisserien von Zoja Elchlepp. An dieser Reise nehmen auch sechs französische Freunde aus Saint Cyr teil. Alle Reiseteilnehmer wohnen in Familien.

 

14.7.

Jazzsuite zu polnischen Themen. Konzert im Kultur- und Bürgerhaus mit dem Trio Bożena Zalewska, erweitert durch vier Streicherinnen. In Zusammenarbeit mit dem AKVD und mit Unterstützung durch die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit.

 

12.7.

Vernissage der Scherenschnittausstellung aus der Sammlung des Kulturhauses Konstancin-Jeziorna im Foyer des Denzlinger Rathauses. Anwesend sind auch die Volkskünstlerin Wiesława Bogdańska und der Stifter der Sammlung, Prof. Antoni Śledziewski. Mit Unterstützung durch die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit.

 

10.-16.7.

30 Personen aus Konstancin-Jeziorna besuchen Denzlingen. Fast alle wohnen bei ihren Gastgebern.

 

30.6.

Vortrag Prof. Dr. Sebastian Kinder, Tübingen: "Polen: Armes Land trotz Wirtschaftsboom?" (im Rocca-Café)

 

20.6.

Filmabend mit dem deutsch-polnischen Verein Gundelfingen: "Aber das Leben geht weiter" (Karin Kaper)

 

25.1.

"Polnischer Abend" (3) im Karl-Höfflin-Haus mit etwa 85 Teilnehmern. Zum Essen und Trinken gibt es diesmal wieder selbstgemachte Musik und erstmals den bislang vermissten ausgiebigen Tanz.

2012

   

 

15.-16.12.

Denzlinger Weihnachtsmarkt mit einem Stand des Deutsch-polnischen Partnerschaftskomitees und polnischen Gästen (Dariusz Falana und Dariusz Ślifirski)

 

20.10.

Jahreswanderung der Denzlinger Partnerschaftskomitees, dieses Mal organisiert vom polnischen Komitee. Lisa Peltz und Dirk Glembin führten nach Simonswald zur historischen Ölmühle.

 

9.10.

Am Vortragsabend "Die Situation der älteren Bürger in den Partnerstädten" im Rocca-Saal referiert Iris Vorberg über die Lage in Polen, speziell in Konstancin-Jeziorna.

 

7.-14.10.

Bürgerwoche Denzlingen: Am 7. Oktober stellt sich das deutsch-polnische Partnerschaftskomitee im großen Saal des KuB mit zahlreichen anderen Vereinen und Institutionen der Öffentlichkeit vor.

 

25.9.-1.10.

Bürger aus Konstancin in Denzlingen. Die Gruppe war leider nur klein: Ania und Kasia Kowalik. Im Zentrum standen Begegnungen mit den Landfrauen.

 

12.-18.9.

30 junge Sportler sind für eine Woche zu Gast in Denzlingen. Begleitet werden sie von Marcin Matyjasiak, dem Leiter des Sportamts, und drei Lehrern: Agnieszka Halicka, Krzysztof Rybczyński und Elżbieta Siemieniuk. Auf Denzlinger Seite wurde vor allem von Georg Remmert und Robert Reichinger ein vielseitiges Programm kompetent vorbereitet.

 

7.-8.9.

Markus Hollemann und Iris Vorberg besuchen das Festival "Otwarte Ogrody" in Konstancin-Jeziorna.

 

16.3.

Jahresversammlung des Freundeskreises in der “Pizzeria Belvedere-Ochsen“. Es sind wie im Vorjahr 28 Personen anwesend. Hans Reidl und Iris Vorberg berichten über die Aktivitäten des Vorjahres. Gabriele Schmatzer stellt den Kassenbericht vor. Das Vorstandsteam wird wiedergewählt: Iris Vorberg und Hans Reidl; als Schriftführer: Dieter Ohmberger; als Kassenwartin: Gabriele Schmatzer; als Kassenprüfer: Bernhold Baumgartner. Um Komplikationen bei der gleichzetigen Ersetzung aller Vortstandsmitglieder zu vermeiden, wird eine überlappende Amtszeit eingeführt. Hans Reidl und Gabriele Schmatzer haben deshalb diesmal nur ein einjähriges Mandat.

 

3.2.

"Polnischer Abend" (2) im Pfarrsaal von St. Jakobus mit etwa 70 Teilnehmern. Zum Essen und Trinken gab es diesmal auch selbstgemachte Musik.

 

15.1.

Dr. Grzegorz Krajewski: Czesław Miłosz und die Wege der polnischen Literatur im 20. Jahrhundert (Vortrag in der Rocca; Abschluss der Vortragsreihe)

2011

 

 

 

10.-11.12.

Denzlinger Weihnachtsmarkt erstmals mit einem Stand des Deutsch-polnischen Partnerschaftskomitees und polnischen Gästen

 

23.10.

Vortrag Gernot Erler, MdB: "Deutsch-polnische Beziehungen"

 

9.10.

Eröffnung der 5. Denzlinger Kulturwoche mit einem "Polnischen Abend" und einem Konzert der Camerata Constanza und dem Trio Bożena Zalewska. In der parallel stattfindenden Kunstausstellung stellen auch fünf Künstler aus Konstancin-Jeziorna aus.

 

8.10.

Feierliche Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde in Denzlingen

 

18.9.

Prof. Dr. Bernd Martin: Barrieren, Brücken, Barrikaden. Über zwei Jahrhunderte deutsch-polnischer Geschichte (Vortrag in der Rocca)

 

19.6.

Feierliche Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde in Konstancin

 

13.-21.6.

2. Bürgerreise nach Konstancin

 

3.5.-6.6.

Beata Bieniek leitet in Denzlingen einen polnischen Sprachkurs zur Vorbereitung auf die Bürgerreise.

 

25.2.

"Polnischer Abend" mit über 60 Besuchern in der Mensa des EGD - mit vielen Pirogen und mehreren Bigos aus Denzlinger Produktion

2010

 

 

 

3.12.

Treffen des Freundeskreises in der “Pizzeria Belvedere-Ochsen“. Der Deutsch-polnische Freundeskreis konstituiert sich offiziell. Es sind 28 Personen anwesend. Es werden gewählt als Vorstandsteam: Iris Vorberg und Hans Reidl; als Schriftführer: Dieter Ohmberger; als Kassenwartin: Gabriele Schmatzer; als Kassenprüfer: Bernhold Baumgartner.

 

17.9.

Konstituierende Sitzung des Partnerschafts-Komitees im Gasthaus „Hirschen“. Es wird ein Komitee zusammengestellt. Gemeinsame Vorsitzende sind Iris Vorberg und Hans Reidl.

 

2.-5.7.

Bürger aus Konstancin beim Europafest

 

15.6.

Der Gemeinderat von Konstancin-Jeziorna beschließt einstimmig die Partnerschaft mit Denzlingen einzugehen.

 

14.-22.6.

1. Bürgerreise nach Konstancin-Jeziorna. Fahrt über Dresden.

Teilnehmer: Hans Reidl, Ulrike Freese, Iris und Ludger Vorberg, Karla und Michael Huch, Trautel und Uwe Rahlf, Willi Kieninger, Georg Remmert, Anni Möhle, Romy Danz, Jochen Himpele, Eckhard Kühnert, Waldemar Viesel, Dieter Tröller, Henryk Malcherczyk (Fahrer)

 

27.4.

Der Denzlinger Gemeinderat beschließt einstimmig eine Partnerschaft mit Konstancin-Jeziorna einzugehen.

 

13.4.

Im Gemeinderat wird in öffentlicher Sitzung mit den Vertretern der Komitees der bereits bestehenden Denzlinger Städtepartnerschaften über die geplante Partnerschaft gesprochen. Diese erklärten, dass sie eine mögliche Städtepartnerschaft mit Polen begrüßen würden und hierin keine Konkurrenz sähen.

 

18.-20.2

Eine Denzlinger Delegation mit Bürgermeister Markus Hollemann, den Gemeinderäten Renate Baumgartner, Silke Höfflin, Hans Reidl, Reiner Uehlin sowie als Begleitung Iris Vorberg reist nach Polen, um eine mögliche Städtepartnerschaft mit Konstancin-Jeziorna zu prüfen. Mit den polnischen Gemeindevertretern findet ein intensiver Austausch über Kultur, Politik und Geschichte statt.

 

2.2.

Iris Vorberg und Hans Reidl laden die Bürgerinnen und Bürger Denzlingens in das Sitzungszimmer des EGD zu einem Info-Treffen über Konstancin-Jeziorna mit Diskussion ein. Es werden Fotos und ein Videofilm gezeigt.

 

23.1.

Absichtserklärung für eine Partnerschaft zwischen den Gemeinden Denzlingen und Konstancin-Jeziorna durch die Gemeinde Denzlingen (Bürgermeister Markus Hollemann).

2009

 

 

 

11.-14.10.

Eine Delegation aus Konstancin mit Bürgermeister Marek Skowroński, dem stellvertretenden BM Piotr Stankiewicz, Gemeinderat Wacław Bąk und Małgorzata Zarzycka weilt in Denzlingen zu Gesprächen in Sachen Partnerschaft der beiden Gemeinden. Der Besuch kam auf Initiative von Iris Vorberg und Hans Reidl zustande. Er war bereits für Frühjahr 2009 geplant, wegen des Todes von Bürgermeister Dr. Lothar Fischer jedoch verschoben worden. Ortsbesichtigung und Gespräche mit Bürgermeister Markus Hollemann, dem Gemeinderat und interessierten Bürgerinnen und Bürgern. Im Rahmen dieses Besuchs gibt es ein Treffen zwischen der polnischen Delegation und interessierten Denzlingern im Sitzungszimmer des EGD.

2008

 

 

 

29.11-6.12.

Erster Besuch in Sachen eventueller Partnerschaft und Kontaktaufnahme mit Vertretern der Stadt Konstancin-Jeziorna durch Iris Vorberg und Hans Reidl.

 

22.2.

Iris Vorberg spricht bei der Gemeinde wegen einer möglichen Partnerschaft mit Konstancin-Jeziorna vor. Sie hat seit 1992 jährlich den Schüleraustausch zwischen dem EGD und dem Frycz-Modrzewski-Liceum in Warschau organisiert. Zusammen mit ihrer polnischen Kollegin Małgorzata Zarzycka, ehemalige Ortsvorsteherin in Gassy, einem Teilort von Konstancin-Jeziorna, möchte sie eine Partnerschaft mit dieser Stadt vorschlagen. Ebenso hat sich Gemeinderat Hans Reidl stark für die Gründung einer solchen Partnerschaft eingesetzt. Konstancin-Jeziorna hat rd. 24.000 Einwohner und liegt etwa 20 km südlich von Warschau.

1989

September

Erste Studienfahrt des Erasmus-Gymnasiums Denzlingen (EGD) nach Warschau.

 

 

Zusätzliche Informationen